Lieferprogramm

Grundfunktion
Kombinierte RCD/MCB-Geräte
Anzahl der Pole
3-polig
Auslösecharakteristik
C
Anwendung
Schaltgeräte für Anwendungen im Wohnungsbereich und kommerzielle Anwendungen
Bemessungsstrom [In]
25 A
Bemessungsschaltvermögen nach IEC/EN 61009
10 kA
Bemessungsfehlerstrom [IΔN]
0,03 A
Typ
Typ A
Auslösung
unverzögert s
Sortiment
PKPM3
Empfindlichkeit
Pulsstromempfindlich
Stoßstromfestigkeit
bedingt stoßstromfest 250 A

Technische Daten

Elektrisch
Ausführungen entsprechend
IEC/EN 61009
Aktuelle Prüfzeichen
gemäß Aufdruck
Auslösung
unverzögert s
Bemessungsbetriebsspannung [Ue]Bemessungsbetriebsspannung [Ue]
230 V AC
Bemessungsfrequenz [f]
50 Hz
Bemessungsfehlerströme [IΔn]
30, 100 mA
Bemessungsfehler-Nichtauslösestrom [IΔno]
0,5
Empfindlichkeit
Pulsstromempfindlich
Bemessungsstoßspannungsfestigkeit [Uimp]
4 (1,2/50μs) kV
Max. zulässige Vorsicherung Kurzschluss [gG/gL ]
100 A
Charakteristik
C
Selektivitätsklasse
3
Lebensdauerelektrisch [Schaltspiele]
≧ 2000
Lebensdauermechanisch [Schaltspiele]
≧ 10000
Mechanisch
Kappen-Einbaumaß
45 mm
Gerätesockelmaß
80 mm
Einbaubreite
70 (4TE) mm
Montage
Tristabiler Gleitverschluss ermöglicht den Ausbau aus einer bestehenden Kombination.
Schutzart
IP20, IP40 (wenn montiert)
Klemmen oben und unten
Maul/Liftklemmen
Klemmenschutz
Berührungsschutz nach DGUV VS3, EN 50274
Klemmquerschnitt
starre Leiter 1 x (1 - 25) mm2
Anzugsdrehmoment der Klemmschrauben
2 - 2.4 Nm
Materialstärke Verschienung
0.8 - 2 mm
zulässiger Umgebungstemperaturbereich
-25 - +40 °C
zulässige Lager- bzw. Transporttemperatur
-35 - +60 °C
Klimafestigkeit
gemäß IEC/EN 61009

Daten für Bauartnachweis nach IEC/EN 61439

Technische Daten für Bauartnachweis
Bemessungsstrom zur Verlustleistungsangabe [In]
25 A
Verlustleistung pro Pol, stromabhängig [Pvid]
0 W
Verlustleistung des Betriebsmittels, stromabhängig [Pvid]
9.4 W
Verlustleistung statisch, stromunabhängig [Pvs]
0 W
Verlustleistungsabgabevermögen [Pve]
0 W
Min. Betriebsumgebungstemperatur
-25 °C
Max. Betriebsumgebungstemperatur
+40 °C
0
Bauartnachweis IEC/EN 61439
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.2 Korrosionsbeständigkeit
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.3.1 Wärmebeständigkeit von Umhüllung
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.3.2 Widerstandsfähigkeit Isolierstoffe gewöhnliche Wärme
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.3.3 Widerstandsfähigkeit Isolierstoffe außergewöhnliche Wärme
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.4 Beständigkeit gegen UV-Strahlung
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.5 Anheben
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.6 Schlagprüfung
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.7 Aufschriften
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.3 Schutzart von Umhüllungen
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.4 Luft- und Kriechstrecken
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.5 Schutz gegen elektrischen Schlag
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.6 Einbau von Betriebsmitteln
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.7 Innere Stromkreise und Verbindungen
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.8 Anschlüsse für von außen eingeführte Leiter
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften10.9.2 Betriebsfrequente Spannungsfestigkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften10.9.3 Stoßspannungsfestigkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften10.9.4 Prüfung von Umhüllungen aus Isolierstoff
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.10 Erwärmung
Erwärmungsberechnung liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Eaton liefert die Daten zur Verlustleistung der Geräte.
10.11 Kurzschlussfestigkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Die Vorgaben der Schaltgeräte sind einzuhalten.
10.12 Elektromagnetische Verträglichkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Die Vorgaben der Schaltgeräte sind einzuhalten.
10.13 Mechanische Funktion
Für das Gerät sind die Anforderungen erfüllt, sofern Angaben der Montageanweisung (IL) beachtet werden.

Technische Daten nach ETIM 7.0

Schutzschaltgeräte, Sicherungen (EG000020) / Kombination FI-Schalter/Leitungsschutzschalter (EC000905)
Elektro-, Automatisierungs- und Prozessleittechnik / Elektroinstallationsanlage, -gerät / Fehlerstromschutzeinrichtung / Kombination FI-Schalter/Leitungsschutzschalter (ecl@ss10.0.1-27-14-22-07 [AFZ810015])
Polzahl (gesamt)
3
Anzahl der abgesicherten Pole
3
Bemessungsspannung
400 V
Bemessungsisolationsspannung Ui
500 V
Bemessungsstoßspannungsfestigkeit Uimp
4 kV
Bemessungsstrom
25 A
Bemessungsfehlerstrom
0.03 A
Fehlerstrom-Typ
A
Energiebegrenzungsklasse
3
Bemessungsabschaltvermögen nach EN 61009
10 kA
Bemessungsabschaltvermögen nach IEC 60947-2
0 kA
Bemessungskurzschlussausschaltvermögen Icn nach EN 61009-1
10 kA
Abschaltcharakteristik
Stoßstromfestigkeit
0.25 kA
Spannungsart
AC
Frequenz
50 Hz
Auslösecharakteristik
C
Mitschaltender Neutralleiter
ja
Mit Verriegelungsvorrichtung
nein
Überspannungskategorie
3
Verschmutzungsgrad
2
Umgebungstemperatur während des Betriebs
-25 - 40 °C
Breite in Teilungseinheiten
4
Einbautiefe
70 mm
Geeignet für Unterputz-Installation
nein
Fehlauslöseschutz
nein
Schutzart (IP)
IP20
Anschließbarer Leiterquerschnitt eindrähtig
1 - 25 mm²
Anschließbarer Leiterquerschnitt mehrdrähtig
1 - 25 mm²