Lieferprogramm

Zubehör
Hilfsschalterbausteine
Beschreibung
mit zwangsgeführten Kontakten
Schaltglieder nach EN 50005
Schaltglieder nach EN 50012 sind zu bevorzugen.
Kombinationen der Ausführung E entsprechen EN 50011 und sind zu bevorzugen.
Funktion
für Standardanwendungen
Anzahl der Pole
4 -polig
Anschlusstechnik
Schraubklemmen
Bemessungsbetriebsstrom
AC-15220 V 230 V 240 V [Ie]
4 A
AC-15380 V 400 V 415 V [Ie]
2 A
Kontaktbestückung
S = Schließer
4 S
Montageart
Frontbefestigung
Schaltzeichen
210S010
verwendbar für
DILEM-10(-G)(…)
DILEM-01(-G)(…)
DILEM-4(-G)(…)
DILER40(-G)
DILER31(-G)
DILER22
DILEEM-10(-G)(…)
DILEEM-01(-G)(…)
DILEM12-10(-G)(…)
DILEM12-01(-G)(…)
Hinweise
Zwangsgeführte Kontakte, nach IEC/EN 60947-5-1 Anhang L, innerhalb der Hilfsschalterbausteine sowie zu den integrierten Hilfsschaltern der DILE(E)M
Hilfsöffner verwendbar als Spiegelkontakt nach IEC/EN 60947-4-1 Anhang F (nicht Spätöffner)
Kennzahl/Ausführung der Kombinationen
Kennzahl
80E
mit Grundgerät
DILER-40(-G)
71
mit Grundgerät
DILER-31(-G)
62
mit Grundgerät
DILER-22

Technische Daten

Allgemeines
Normen und Bestimmungen
IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA
Lebensdauer, mechanischAC-betätigt [Schaltspiele]
10 x 106
Lebensdauer, mechanischDC-betätigt [Schaltspiele]
20 x 106
Gerätelebensdauer bei Ue = 240 VAC-15 [Schaltspiele]
0.2 x 106
Gerätelebensdauer bei Ue = 240 VDCL/R = 50 ms: 2 Strombahnen in Reihe bei Ie = 0.5 A [Schaltspiele]
0.15 x 106
maximale Schalthäufigkeit [Schaltspiele/h]
9000
Klimafestigkeit
Feuchte Wärme, konstant, nach IEC 60068-2-78
Feuchte Wärme, zyklisch, nach IEC 60068-2-30
Umgebungstemperaturoffen
-25 - +50 °C
Umgebungstemperaturgekapselt
- 25 - 40 °C
UmgebungstemperaturUmgebungstemperatur Lagerung
- 40 - 80 °C
EinbaulageEinbaulage
Nach Bedarf, außer senkrecht mit Klemmen A1/A2 unten
Schockfestigkeit (IEC/EN 60068-2-27)Halbsinusstoß 10 msGrundgerät mit HilfsbausteinSchließer
10 g
Schockfestigkeit (IEC/EN 60068-2-27)Halbsinusstoß 10 msGrundgerät mit HilfsbausteinÖffner
8 g
Schutzart
IP20
Berührungsschutz bei senkrechter Betätigung von vorne (EN 50274)
finger- und handrückensicher
Gewicht
0.04 kg
AnschlussquerschnitteSchraubklemmeneindrähtig
1 x (0,75 - 2,5)
2 x (0,75 - 2,5) mm2
AnschlussquerschnitteSchraubklemmenfeindrähtig mit Aderendhülse
1 x (0,75 - 1.5)
2 x (0,75 - 1.5) mm2
AnschlussquerschnitteSchraubklemmenein- oder mehrdrähtig
Single 18 – 14/Double 18 – 14 AWG
AnschlussquerschnitteSchraubklemmenAnschlussschraube
M3.5
AnschlussquerschnitteSchraubklemmenPozidriv-Schraubendreher
2 Größe
AnschlussquerschnitteSchraubklemmenSchlitzschraubendreher
0.8 x 5.5
1 x 6 mm
AnschlussquerschnitteSchraubklemmenmax. Anzugsdrehmoment
1.2 Nm
Strombahnen
Zwangsführung der Schaltglieder innerhalb eines Hilfsschalterbausteins (nach IEC 60947-5-1 Anhang L)
ja
Bemessungsstoßspannungsfestigkeit [Uimp]
6000 V AC
Überspannungskategorie/Verschmutzungsgrad
III/3
Bemessungsisolationsspannung [Ui]
690 V AC
Bemessungsbetriebsspannung [Ue]
600 V AC
Sichere Trennung nach EN 61140zwischen Spule und Hilfskontakten
300 V AC
Sichere Trennung nach EN 61140zwischen den Hilfskontakten
300 V AC
Bemessungsbetriebsstromkonventioneller thermischer Strom 1-poligHinweis
Bei maximal zulässiger Umgebungstemperatur.
Bemessungsbetriebsstromkonventioneller thermischer Strom 1-poligKonventioneller thermischer Strom [Ith]
10 A
BemessungsbetriebsstromAC-15220 V 230 V 240 V [Ie]
4 A
BemessungsbetriebsstromAC-15380 V 400 V 415 V [Ie]
2 A
BemessungsbetriebsstromAC-15500 V [Ie]
1.5 A
BemessungsbetriebsstromDC
Ein- und Ausschaltbedingungen in Anlehnung an DC-13, L/R konstant nach Angabe.
BemessungsbetriebsstromDCDC L/R ≦ 15 msStrombahnen in Reihe:1 [24 V]
2.5 A
BemessungsbetriebsstromDCDC L/R ≦ 15 msStrombahnen in Reihe:2 [60 V]
2.5 A
BemessungsbetriebsstromDCDC L/R ≦ 15 msStrombahnen in Reihe:3 [110 V]
1.5 A
BemessungsbetriebsstromDCDC L/R ≦ 15 msStrombahnen in Reihe:3 [220 V]
0.5 A
BemessungsbetriebsstromKontaktzuverlässigkeit [Ausfallrate]
<10-8, < ein Ausfall auf 100 Mio. Schaltungen
(bei Ue = 24 V DC, Umin = 17 V, Imin = 5.4 mA) λ
Kurzschlussfestigkeit ohne Verschweißenmaximales Überstromschutzorgan220 V 230 V 240 V
4 PKZM0
Kurzschlussfestigkeit ohne Verschweißenmaximales Überstromschutzorgan380 V 400 V 415 V
4 PKZM0
Kurzschlussfestigkeit ohne VerschweißenKurzschlussschutz max. Schmelzsicherung500 V
6 A gG/gL
Kurzschlussfestigkeit ohne VerschweißenKurzschlussschutz max. Schmelzsicherung500 V
10 A flink
Stromwärmeverluste bei Belastung mit IthAC-betätigt
1.5 W
Stromwärmeverluste bei Belastung mit IthDC-betätigt
1.5 W
Stromwärmeverluste bei Belastung mit IthStromwärmeverlust pro Hilfsstrombahn bei Ie (AC-15/230 V)
0.24 W
Approbierte Leistungsdaten
HilfsschalterPilot DutyAC-betätigt
A600
HilfsschalterPilot DutyDC-betätigt
P300
HilfsschalterGeneral UseAC
600 V
HilfsschalterGeneral UseAC
10 A
HilfsschalterGeneral UseDC
250 V
HilfsschalterGeneral UseDC
0.5 A

Daten für Bauartnachweis nach IEC/EN 61439

Technische Daten für Bauartnachweis
Bemessungsstrom zur Verlustleistungsangabe [In]
4 A
Verlustleistung pro Pol, stromabhängig [Pvid]
0.24 W
Verlustleistung des Betriebsmittels, stromabhängig [Pvid]
0 W
Verlustleistung statisch, stromunabhängig [Pvs]
0 W
Verlustleistungsabgabevermögen [Pve]
0 W
Min. Betriebsumgebungstemperatur
-25 °C
Max. Betriebsumgebungstemperatur
+50 °C
Bauartnachweis IEC/EN 61439
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.2 Korrosionsbeständigkeit
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.3.1 Wärmebeständigkeit von Umhüllung
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.3.2 Widerstandsfähigkeit Isolierstoffe gewöhnliche Wärme
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.3.3 Widerstandsfähigkeit Isolierstoffe außergewöhnliche Wärme
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.4 Beständigkeit gegen UV-Strahlung
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.5 Anheben
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.6 Schlagprüfung
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen10.2.7 Aufschriften
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.3 Schutzart von Umhüllungen
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.4 Luft- und Kriechstrecken
Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.5 Schutz gegen elektrischen Schlag
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.6 Einbau von Betriebsmitteln
Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.7 Innere Stromkreise und Verbindungen
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.8 Anschlüsse für von außen eingeführte Leiter
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften10.9.2 Betriebsfrequente Spannungsfestigkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften10.9.3 Stoßspannungsfestigkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften10.9.4 Prüfung von Umhüllungen aus Isolierstoff
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.10 Erwärmung
Erwärmungsberechnung liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Eaton liefert die Daten zur Verlustleistung der Geräte.
10.11 Kurzschlussfestigkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Die Vorgaben der Schaltgeräte sind einzuhalten.
10.12 Elektromagnetische Verträglichkeit
Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Die Vorgaben der Schaltgeräte sind einzuhalten.
10.13 Mechanische Funktion
Für das Gerät sind die Anforderungen erfüllt, sofern Angaben der Montageanweisung (IL) beachtet werden.

Technische Daten nach ETIM 7.0

Niederspannungsschaltgeräte (EG000017) / Hilfsschalterblock (EC000041)
Elektro-, Automatisierungs- und Prozessleittechnik / Niederspannungs-Schalttechnik / Komponente für Niederspannungs-Schalttechnik / Hilfsschalterblock (ecl@ss10.0.1-27-37-13-02 [AKN342013])
Anzahl der Kontakte als Wechsler
0
Anzahl der Kontakte als Schließer
4
Anzahl der Kontakte als Öffner
0
Anzahl der Fehlersignalschalter
0
Bemessungsbetriebsstrom Ie bei AC-15, 230 V
4 A
Ausführung des elektrischen Anschlusses
Schraubanschluss
Ausführung
aufsteckbar
Montageart
Frontbefestigung
Fassung
ohne

Approbationen

Product Standards
IEC/EN 60947-4-1; UL 508; CSA-C22.2 No. 14-05; CE marking
UL File No.
E29184
UL Category Control No.
NKCR
CSA File No.
012528
CSA Class No.
3211-03
North America Certification
UL listed, CSA certified
Specially designed for North America
No

Kennlinien

Kennlinie
2100DIA-8
Kennlinie
210U038
Schaltbedingungen für nichtmotorische Verbraucher 3-polig, 4-polig
Betriebskennzeichnung
Nicht induktive oder schwach induktive Belastung
Elektrische Kurzbezeichnung
Einschalten: 1 × Bemessungsstrom
Ausschalten:1 × Bemessungsstrom
Gebrauchskategorie
100 % AC-1
Typische Anwendungsfälle
Elektrowärme
Kennlinie
210U039
Kurzzeitbelastung 3-polig
Pausenzeit zwischen zwei Belastungen: 15 Minuten

Abmessungen

210X002
83 mm: DILE… + …DILE(M)
86 mm: DILE…-C... + …DILE(M)